​© 2019 UWV Pfullingen.   |   IMPRESSUM   |   DATENSCHUTZ

UNSERE WERTE

-     Dafür stehen wir

Seit 65 Jahren ist die Unabhängige Wählervereinigung (UWV) Pfullingen kommunalpolitisch im Gemeinderat aktiv. Die UWV versteht sich seit 1953 als unabhängige Interessenvertretung von Frauen und Männern aller Altersstufen hauptsächlich aus den kirchlichen, handwerklichen, landwirtschaftlichen und sozialen Bereichen Pfullingens. Die Menschen in der UWV stehen für diese Schwerpunktfelder. Wir fühlen uns allen Bürgerinnen und Bürgern verpflichtet und sind keinen parteipolitischen Zwängen unterworfen. Wir gehen die Pfullinger Problemfelder aktiv an. Das sinnvoll Machbare bestimmt die Arbeit für unsere Stadt.

Die Stadt hat in den letzten zwei Jahrzehnten mit den Großprojekten Verkehrsstraße Ost, der PCB-Sanierung beziehungsweise der Renovierung und Erweiterung zahlreicher Schulgebäude, der Neugestaltung des Freibades und dem Neubau der Mensen für unsere weiterführenden Schulen enorm viel umgesetzt. Steigend sind die vielfach nicht mehr steuerbaren Eingriffe durch Land, Bund und EU. Die Folge sind dauerhafte Belastungen, welche die Stadt vielfach handlungsunfähig machen. Die UWV stellt sich dieser Herausforderung und wird sich im Stadtrat dafür einsetzen, dass der städtische Haushalt systematisch entlastet werden kann und zugleich weiterhin Spielräume für sinnvolle und bezahlbare Infrastrukturverbesserungen geschaffen werden können. Es müssen Prioritäten gesetzt werden, um auch künftig handlungsfähig zu bleiben.

Die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum im Rahmen des „Handlungsprogramm Wohnen“ wird in den kommenden Jahren einen hohen Stellenwert einnehmen.

Die UWV sieht im begonnenen „Integrierten Stadtentwicklungskonzept (ISEK) Plus Pfullingen 2035“ eine sehr gute Perspektive, um die Stadt zukunftsfähig zu machen. Schritt für Schritt gemeinsam mit den Einwohnerinnen und Einwohnern im Sinne einer gelebten und transparenten Bürgerbeteiligung.

Wer Ideen und Anregungen für sinnvolle Schwerpunktsetzungen hat, trifft bei der UWV immer auf offene Ohren! Wir greifen diese auf und versuchen sie nach Möglichkeit umzusetzen. Die UWV wird auch künftig laufend zu Veranstaltungen einladen, um transparent zu informieren. Gleichzeitig wollen wir die Sachkenntnis der Pfullinger Bürgerinnen und Bürger aller Altersstufen nutzen.

Die Ziele der UWV für die nächsten Jahre sind:

  • Sachorientierte Entscheidungen ohne parteipolitische Zwänge in engem Kontakt mit den Pfullinger Bürgerinnen und Bürgern treffen

  • Arbeits- und Ausbildungsplätze schaffen und erhalten und die Wirtschaftsförderung durch Mitarbeit in den Netzwerken stärken

  • Den öffentlichen Nahverkehr durch sinnvolle Ergänzungen (wie etwa durch den von der UWV initiierten Pfullinger Bürgerbus) und Vernetzungen weiter verbessern

  • Die Stadtentwicklung (Pfullinger Modell) mit klarer Prioritätensetzung im Sinne des „Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (ISEK) Plus Pfullingen 2035“ umsetzen

  • Bildung in Schule und Beruf auch künftig fördern

  • Schutz von Natur und Umwelt und die Belange der heimischen Landwirtschaft nachhaltig unterstützen

  • Die Zusammenarbeit zwischen Gemeinderat und Jugendgemeinderat stärken

  • Ehrenamtliche Arbeit im Sinne der „Pfullinger Vereinsförderung“ und durch Mitarbeit in Netzwerken verstärkt fördern

  • Die Zusammenarbeit mit den kirchlichen und sozialen Einrichtungen vertrauensvoll fortsetzen

  • Pfullingen als „Stadt der Generationen“ unter gelebter, transparenter und verlässlicher Bürgerbeteiligung weiterentwickeln 

Wir von der UWV sind auch außerhalb des Gemeinderats regelmäßig aktiv in Form von:

 

  • Themenorientierte Veranstaltungen unter dem Motto „Die UWV vor Ort…“

  • Informationsforum „Kommunalpolitischer UWV-Stammtisch“ (mehrmals im Jahr, aktuelle Termine im Amtsblatt)

  • Veranstaltungen im Rahmen des „Kinderferienprogramms der Stadt Pfullingen“

  • Besichtigungen beim jährlichen „UWV-Sommerausflug“